Falstaff
-1
archive,tag,tag-falstaff,tag-36,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-2.3.3,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-9.4,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_menu_center,wpb-js-composer js-comp-ver-6.10.0,vc_responsive
Title Image

Falstaff Tag

Falstaff – «Best of» Pinot Noir und Merlot

Mit sehr schö­nen Aus­zeich­nun­gen für unsere Weine sind wir in das neue Jahr gestar­tet. Fal­staff ver­leiht unse­rem 2018 Mer­lot her­vor­ra­gende 93 Punkte*, damit gehört er zu den bes­ten zehn Schwei­zer Mer­lots sei­nes Jahr­gangs. Es ist tat­säch­lich der ein­zige Mer­lot aus der Deutsch­schweiz unter den bes­ten zehn – alle wei­te­ren stam­men aus dem Tessin.
Der 2018 Badre­ben Abt erhält mit 95 Punk­ten* das spe­zi­elle Prä­di­kat «abso­lute Welt­klasse». Zusam­men mit unse­rem 2018 Réserve Pri­vée (94 Punkte*) sind wir als ein­zi­ges Wein­gut gleich mit zwei Pinots unter den bes­ten Zehn ver­tre­ten – wir freuen uns sehr.

Der aus­führ­li­che Bericht zu den prä­mier­ten Schwei­zer Wei­nen lesen Sie in der aktu­el­len Fal­staff Aus­gabe (Dezember–Februar 2022).

Im soeben erschie­ne­nen Fal­staff Wein­guide Schweiz 2022 wer­den sechs unse­rer Weine vorgestellt:

 

  • 2020 Pinot Blanc Gässli – 90 Punkte*
  • 2019 Pinot Blanc – 89 Punkte*
  • 2020 ZWAA Weiss – 87 Punkte*
  • 2018 Badre­ben Abt – 95 Punkte*
  • 2018 Blau­bur­gun­der Réserve Pri­vée – 94 Punkte*
  • 2018 Mer­lot – 93 Punkte*

 

Rund 700 Weine von knapp 100 Wein­gü­ter hat die Fal­staff Fach­jury wäh­rend zwei Mona­ten ver­kos­tet. Die Essenz dar­aus fin­det sich im Fal­staff Wein­guide Schweiz 2022 –  ein wert­vol­les Kom­pen­dium aus­ge­such­ter Schwei­zer Weine.

* Die Bewer­tung reicht von 85–89 Punk­ten (gut bis sehr gut) bis zu 95–99 Punk­ten (abso­lute Weltklasse).

 

Sehnsuchtsorte

Falstaff Juni 2020
«Draussen vor den Toren der Städte liegen sie: Die Sehnsuchtsorte für Gourmets und Geniesser, die sich nach Natur, etwas Ruhe und exquisitem Wohlfühlessen sehnen…» Falstaff stellt unser Bad Osterfingen als einer dieser idyllischen Genussorte vor. Mit den hausgemachten Spätzli und Brösmeli, dem hauseigenen Wein und der lauschigen Gartenbeiz unter den alten Bäumen.

Danke für diese schöne Erwähnung, es freut uns sehr!

 

Loading new posts...
No more posts